Alter Südfriedhof

… Wenn wir schon gerade so schön dabei sind mit den Friedhöfen 😀 …

Der Alte Südliche Friedhof der Stadt München wurde 1563 vor den Toren der Stadt als Pestfriedhof angelegt, da die vorhandenen Friedhöfe die Toten nicht mehr aufnehmen konnten. Wegen seiner Lage außerhalb der damaligen Stadtmauern wurde er auch der „fertere“, der äußere, Friedhof genannt. Um die Jahreswende 1705 / 06 wurden in mehreren Massengräbern knapp 700 Leichen der sog. Sendlinger Mordweihnacht beigesetzt. Der Alte Südliche Friedhof liegt zwischen der Thalkirchner Straße und der Pestalozzistraße nur wenige hundert Meter vom Sendlinger Tor entfernt im Stadtteil Isarvorstadt.

Bis zur Eröffnung des Alten Nordfriedhofs im Jahr 1868 war der Alte Südfriedhof die zentrale Begräbnisstätte der Stadt München. 1898 wurde beschlossen, den Friedhof sukzessive aufzulassen. Durch zahlreiche Bestattungen in 3 Jahrhunderten war der Boden nicht mehr für weitere Bestattungen geeignet. Die Bestattungen wurden offiziell Ende 1943 eingestellt; vereinzelt wurde noch in bestehenden Familiengräbern beigesetzt. Das Gelände ist nach wie vor geweiht und steht heute unter Denkmalschutz.

Es sind ca. 5.000 Grabstellen erhalten, die zum Teil jedoch deutlich sanierungsbedürftig sind.

Da der Alte Südfriedhof von 1788 bis 1868 der einzige Friedhof der Stadt München war, sind hier die Gräber von einigen (Lokal-)Promis zu finden.

Ich habe ein paar Bilder gemacht (okay, über 100 … 🙄 ), von denen ich hier nur eine klitzekleine Auswahl zeigen möchte. Es ist sozusagen mein persönliches „Best Of“ 🙂


Grab von Franz Jakob Schwanthaler, Bildhauer


Grabstätte von Franz Xaver Gabelsberger, Erfinder der Stenographie


Gruft der Familie Pschorr, Brauerei-Ikone 🙂


Grabstätte der Familie Sedlmayer, Besitzer der Spaten-Brauerei


Grabstätte der Familie Sedlmayer, Besitzer der Spaten-Brauerei


Grab von Carl Spitzweg, deutscher Maler und Apotheker


Grabstätte von Johann Balthasar Michel, deutscher Wein- und Pferdehändler. Außerdem der erste Protestant, dem die Stadt München das Bürgerrecht verlieh.


Gruft von Dr. Joseph von Lindwurm (und Familie), Arzt.
Erster Inhaber eines Lehrstuhls für Dermatologie


Grab von Alois Senefelder, Erfinder der Lithografie (Steindruck)


Grab von Georg Simon Ohm, Physiker. Nach ihm wurde die Einheit zur Messung des elektrischen Widerstands benannt.


Arkadengruft von Dr. Philipp Franz von Walther, Augenarzt.
Leibarzt von König Ludwig I. (Bayern)


Arkadengruft von Maximilian Emanuel Ainmiller,
Porzellan-, Glas- und Architektur-Maler


Arkadengruft von Dr. Ignaz von Zaubzer, Stadtapotheker


Grabstätte von Justus Freiherr von Liebig, deutscher Chemiker.
Entwickler der sog. Superphosphate (Dünger).


Grabstätte von Max von Pettenkofer, Chemiker.
Inititator der Münchner Kanalisation und Trinkwasserversorgung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.