Munchkin’s Tipp: Fädelperlen

… das Munchkin hat ein neues Hobby (sofern man in dem Alter schon von Hobby sprechen kann / will): Fädelperlen 🙄

Ich hatte schwer gehofft, dass dieser Kelch an mir vorüberginge, aber … tat er nicht. Das Munchkin hat also bei Oma eine Kiste mit Fädelperlen aus Plastik / Acryl geschenkt bekommen und fand diese Fuddelei großartig 🙄

Aber Muttern ist ja nicht doof und hat also festgestellt, dass dieses Gefummel dem Munchkin unglaublich gut hilft, mal runterzufahren und konsequent länger als 25 Sekunden still an einem Fleck zu verharren … Also mussten natürlich auch zuhause so Fädelboxen her.

Wie Ihr ja vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich nicht so der große Freund von Plastikspielzeug (gut, wir haben natürlich auch Lego und auch in der Kinderküche finden sich Plastik-Teller und -Töpfe, aber im Großen und Ganzen versuche ich auf Holzspielzeug zu achten. Und, wie sollte es auch anders sein, bin ich natürlich beim Online-Händler meines Vertrauens auch sofort fündig geworden 😀

Ich habe mich für zwei verschiedene Sets entschieden, die preislich im Mittelfeld rangieren, die aber von der Qualität sowas von unterschiedlich sind 😮 – darum ist es mir ein Anliegen, die Boxen zu zeigen. Gleich vorweg: es ist keine perfekt. Eine Mischung aus beiden wäre meiner Ansicht nach ideal gewesen, aber dem Munchkin macht es Spaß und das ist doch die Hauptsache.

Fädelbox aus Holz von Small Foot bei Legler

zum Bestellen auf das Bild klicken

Dieses Set besteht aus einer Box mit 19 Fächern. In 13 Fächern befinden sich Perlen, in den anderen 6 sind bunte Gummischnüre, auf die man auffädeln kann.

Was ich an diesem Set gut finde, ist die Aufteilung. Die Fächer sind klar voneinander abgegrenzt, so dass man auf einen Blick sieht, was drin ist und mit einem Griff das gewünschte Teil greifen kann, da nichts durcheinander wirbelt. Ein weiterer großer Pluspunkt ist der Deckel 🙂 Man kann die Box nach dem Gebrauch einfach mit dem Schiebedeckel verschließen und hat so nicht gefühlte 1.000 Perlen überall rumfliegen, wenn die Schachtel mal runterfällt oder einen festeren Stoß abbekommt. 🙂

Ein Nachteil dieser Boxen-Konstruktion ist, dass man keinen Platz hat, angefangene oder fertig gestellte Ketten darin zu lagern, da dann der Deckel nicht mehr drauf passt.

Ebenfalls gut finde ich, dass auch Tierfiguren dabei sind, denn unser Munchkin mag Tiere besonders gern und verwendet diese auch häufig für ihren Schmuck. Was mir ein bisschen fehlt, dem Munchkin aber total egal ist, sind fehlende Verschlüsse für die Ketten – man muss Knoten machen. Das ist, wie gesagt, für das Munchkin vollkommen ohne Bedeutung, ich hätte es mir gewünscht. Schön finde ich die Anhänger, die haben einen kleinen Haken oben drin und sind nicht gebohrt – das hat den Vorteil, dass sie sich auf der Kette nicht wild rundumdrehen, sondern an Ort und Stelle bleiben und so gerne als Mittelpunkt genutzt werden (können).

Ansonsten muss ich sagen, dass ich von der Qualität doch einigermaßen enttäuscht war. Die Bohrungen in den Perlen sind teilweise nicht vollständig oder unsauber ausgeführt, die Lackierung ist an einigen Stellen auch eher 2 – 3. Von speichelfest ist in der Beschreibung die Rede – das möchte ich lieber nicht ausprobieren, ehrlich gesagt.

Was mich aber am allermeisten geärgert hat, ist die Zusammenstellung der Buchstaben. Eine wahllose Aneinanderreihung von Konsonanten … vollkommen sinnbefreit. Da hätte ich mir für das Geld wesentlich mehr erwartet und finde es auch vom Hersteller ein bisschen lieblos um ehrlich zu sein. Das hat ein bisschen was von Glücksrad „ich möchte ein „e“ kaufen“ 🙄

Alles in Allem haben wir die Box doch behalten, weil es dem Munchkin so viel Freude macht, die Frösche, Igel, Fische und Bären zu „verfädeln“.

Fazit:

Ich hätte für den Preis bessere Qualität und sorgfältiger ausgewählte Buchstaben erwartet, mit denen man wenigstens einen Namen oder IRGENDEIN Wort schreiben könnte. Aber das Munchkin hat Spaß und das ist es am Ende des Tages, worum es dabei geht.

Weil also das Munchkin Spaß hat und ich mich über die Qualität geärgert habe, bekommt die Fädelbox von mir

2,5 von 5 Sternen
bei Amazon werden es dann 3

 

Melissa & Doug Holzperlenstrauss

zum Bestellen auf das Bild klicken

Dieses Set ist von der Qualität schon sehr sehr viel hochwertiger ! Die Farben sind brillant, die Lackierung ist großartig, die Bohrungen sind sauber. Die einzelnen Schmuckteile sind detailreich verziert, was mir persönlich besonders gut gefällt. Allein das Ansehen dieser Perlen macht gute Laune und richtig Lust, was Schönes damit herzustellen.

Die Schnüre sind an beiden Enden in so Plastik gefasst (ähnlich wie bei den Schnürsenkeln), was ein Ausfransen erinnert und das Auffädeln erleichtert. Bei diesem Set sind Verschlüsse dabei – die allerdings zu montieren bedarf der Hilfe von einem geschickten Erwachsenen (mit anderen Worten: für mich das nix – zu viel Gefuddel).

Das Set umfasst mehr als 200 Teile und damit, finde ich, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus gerechtfertigt.

Mein einziger Kritikpunkt: die Box. Wenn man die Verpackung entfernt, bleibt ein einziges Chaos zurück – es gibt keine Unterteilung, in die man die einzelnen Perlen einlegen kann und, der allergrößte Kritikpunkt: es hat keinen Deckel … Dafür ist natürlich Platz für begonnene oder fertig gestellte Ketten 😉 Man kann wohl nicht alles haben … Wir haben eine Plastikabdeckung von der Verpackung behalten und haben uns damit einen behelfsmäßigen Deckel gebastelt, aber für den Preis wäre eine passende Abdeckung schon schön gewesen.

Fazit:

Das Munchkin liebt die wunderschön gearbeiteten Perlen, Schmetterlinge, Blumen und so weiter. Tendenziell würde ich sagen, werden die Melissa & Doug Perlen ein bisschen mehr bespielt als die anderen und ich persönlich finde sie nicht nur optisch, sondern vor allem qualitativ sehr viel besser, als den anderen Kasten.

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.