Forever Clean 9 – Tag 5 & 6

Ich fühl mich pudelwohl ! Es geht mir echt ganz okay.

Gut, ab 15 / 15:30 Uhr kann man sehen, wie ich minütlich abbaue; da geht mir sowas von der Saft aus. Aber okay. Wenn man halt nix bzw. sehr sehr wenig isst, ist das wohl normal.

Gestern hab ich wieder so gut wie nichts gegessen, ich hab’s auch nicht großartig vermisst. In der Früh hab ich auf meinen Shake verzichtet – ich war so voll von dem ganzen Wasser, dass der Shake einfach nicht mehr reingepasst hat.

Zum Mittagessen hatte ich dann den „Frühstücks-Shake“, ein Stück Salatgurke, 2 Mini-Paprika und 1 Pflaume für den Süßhunger 🙂

Über den Tag verteilt hab ich noch 2 Aprikosen und 2 Pflaumen gegessen. Keine 600-kcal-Mahlzeit und keinen zweiten Shake. Und das ging erstaunlich gut. Klar, mit der Energie hat sich das ab Nachmittag dann erledigt, aber das ist schon okay so. Es sind noch ein paar Tage und die krieg ich jetzt auch noch rum.

Abends bin ich um kurz nach 10 auf der Couch in Tiefschlaf gefallen – fix und fertig. Total ausgeknockt. Irgendwann gegen 1 oder so bin ich in mein Bett umgesiedelt und sofort wieder in den Tiefschlaf gefallen, bis mich das Munchkin heute morgen um 7:30 Uhr geweckt hat.

Heute ist Tag 6 – wow ! Fast schon geschafft ! Heute ist auch wieder Wiegetag – ich bin da sehr konsequent und gehe nur auf die Waage, wenn es im Programm steht. Wahrscheinlich haben die sich was dabei gedacht, dass das nur an bestimmten Tagen sein sollte. Es ist ja bekannt, dass das Gewicht um bis zu 2 kg pro Woche schwankt. Ich will ja schließlich keinen Schock kriegen 😉

Heute früh bin ich also „leer“ auf die Waage gestiegen – die Stunde der Wahrheit, sozusagen 😀 Es lohnt sich. Also heißt das Motto: „dran bleiben“ !

Am Bauch / Hüfte / Hintern hab ich -3 cm Umfang gemessen, was ich auch eh schon gemerkt hatte: die Hosen sitzen im Bund einfach lockerer. 🙂 Ich freu mich voll 🙂

Nach dem „Frühstück“ (Drops, Saft, Drops und Shake) hab ich mich auf’s Radl geschwungen und bin zu einer Bekannten gefahren um Aloe Produkte abzuholen – von dort dann weiter in die Stadt zu meiner Schwiegermutter. Dort hab ich mich dann mit dem Liebsten und dem Munchkin wieder getroffen und dann sind wir gemeinsam durch den Englischen Garten heimgeradelt.

Spaß hat’s gemacht und das Häkchen hinter „Bewegung, 30 Minuten“ ist sowas von verdient 😀 Wieder zuhause hatte ich, wer hätte es gedacht, RIESENHUNGER ! Aber sowas von Hunger. Kurz vor’m Sterben war ich mal wieder (hatte ich ja schon ne Weile nicht).

Alos hab ich mir was gekocht. Der Liebste ist ja hier im Haus der Kalorienspezialist, und obwohl es mir echt viel vorgekommen ist bleibt er dabei, dass ich maximal 300 kcal (wenn überhaupt) in meiner Pfanne hatte.

Ich hab mir eine ganze Zucchini, 2 Mini-Paprika in der Pfanne angebraten, bisserl Tomatenmatsche und Wasser drauf, 1 Scheibe Ingwer rein und mit Chili, Brühe und Curry gewürzt. Und als mein persönliches Highlight und weil es mir sowas von abgeht, hab ich mir ein Ei reingekleppert.

Das sah zwar nicht besonders appetitlich aus, aber es hat lecker geschmeckt und den Bauch einigermaßen gut gefüllt:

wpid-2015-06-04_13.16.55.jpg

Die ganze Pfanne hab ich ausgelöffelt und eigentlich hatte ich noch viel mehr Hunger. Aber inzwischen hab ich ja sowas ähnliches wie Disziplin entwickelt, was das Essen angeht. Für meine Chillout-Phase nach dem Mittagessen hätte ich mir einen Cappuccino gewünscht … aber … was nicht geht geht eben nicht.

Heute Abend gab’s für den Liebsten und das Munchkin Hendl. Himmel !! Ich hab schwer gekämpft und geschmachtet 🙁

60 g hab ich mir geklaut – für morgen zum Mittagessen. Dazu hab ich mir ne halbe Zucchini und ne Zwiebel gebraten. Das sind um die 400 kcal. Das muss gehen.

Auch wenn ich den Erfolg (gute 3 kg sind runter) sehe und es mir nicht mehr so schwer fällt, zu fasten – ich bin froh, wenn der Sonntag rum ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.