Rezept / Recipe: Tomaten-Basilikum-Aufstrich / Tomato-Basil-Paste

Wir haben kürzlich ein echt leckeres Rezept für einen Brotaufstrich in der Thermomix Rezeptwelt entdeckt und nach unserem Geschmack etwas abgewandelt. Da es wirklich gut schmeckt, will ich es euch nicht vorenthalten 🙂

In Weck- oder Schraubgläsern lässt es sich im Kühlschrank eine Weile lagern, so dass man auch auf Vorrat herstellen kann. Der Aufstrich lässt sich auch als Basis z.B. für Pastasoßen oder als Pizza-Aufstrich verwenden. Außerdem schmeckt es auch zu Fleisch oder Fisch.

Zutaten:

4 Tomaten, 3 EL TK-Basilikum (oder frisch gehackt), 175 g gemischte Körner (Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskerne haben wir genommen), 150 g Tomatenmark, 3 Zehen Knoblauch, 1 EL Honig, 1 TL Brühe, 1 Prise Pfeffer, 80 ml Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst die Kerne auf Stufe 10 für einige Sekunden mahlen und umfüllen. Knoblauch, Honig, Tomatenmark und 50 ml Öl in den Mixtopf geben und 6,5 Minuten auf Stufe 2 rühren. Dabei auf 100°C erhitzen.

Dann die halbierten, vom Strunk befreiten Tomaten dazugeben durch die Deckelöffnung auf’s laufende Messer fallen lassen und weitere 4 Minuten auf 100°C einköcheln.

Anschließend die Tomatenmasse ca. 60 Sekunden auf Stufe 10 pürieren. Dann die gemahlenen Kerne, Basilikum, Brühe, Pfeffer und 30 ml Öl in den Mixtopf geben und für 1 Minute auf Stufe 3 vermengen.

Noch heiß in die vorbereiteten Gläser abfüllen, diese verschließen und auf den Kopf stellen, bis sie ausgekühlt sind. Anschließend im Kühlschrank aufbewahren.

Das Rezept ergibt 3 Gläser à 200 Gramm.

Wer keinen Thermomix hat, macht’s im Topf auf dem Herd. Den Knoblauch sehr fein hacken und die Tomaten vierteln. Dann alle Zutaten in einen Topf geben und kochen lassen. Am Ende alles mit einem Pürierstab zu einem cremigen Brei verarbeiten. Die Körner lassen sich mit einer Getreide- oder Kaffeemühle mahlen.

Tipp: Wenn man den Honig durch Agavensaft ersetzt, ist das Rezept vegan.

Guten Appetit ! :eat:

Get this recipe in English !

Lately we found a very delicios recipe for a tomato-basil-paste and because we really love it, I will post it here. As you already know, we are using a Thermomix which makes it very easy to prepare things like these. But of course you can also try this tasty recipe without using a Thermomix.

Filled in screw-top jars or canning it can be stored in the fridge for quite a while.

Ingredients:

4 tomatoes, 3 tablespoons frozen basil (or fresh chopped), 175 g of mixed grains (we used sunflower seeds, pine nuts and pumpkin seeds), 150 g tomato paste, 3 cloves garlic, 1 tablespoon honey, 1 teaspoon of broth, 1 pinch of pepper , 80 ml ​​olive oil

Preparation:

First, grind the seeds at level 10 for a few seconds and decant. Put the garlic, honey, tomato paste and 50 ml of oil into the mixing bowl and stir at level 2 for 6.5 minutes. Heat it up to 100 ° C.

Cut the tomatoes in half and remove the stalk. Then add them through the lid onto the rotating knife and boil down at 100 ° C for an additional 4 minutes.

Then puree the tomato mixture for about 60 seconds at level 10. Add the milled seeds, basil, broth, pepper and 30 ml of oil and mix for 1 minute at level 3.

While still hot, fill it into the prepared jars, seal it and place it on the head until they have cooled. Then store in the fridge.

This recipe makes 3 glasses of 200 grams.

Those without Thermomix, it’s all in the pot on the stove. Mince the garlic very fine and chop the tomatoes at least into quarters. Then leave and cook all the ingredients in a pot. In the end process with a blender to a creamy porridge. The grains can be grounded with a cereal or coffee grinder.

Tip: If you replace the honey by agave juice, the recipe is vegan.

:eat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.