Buchvorstellung: Tot um halb zwölf


Tot um halb zwölf

Ein Steinbach-und-Wagner-Kurzthriller


von Roxann Hill

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3671 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 69 Seiten
ASIN: B01MZDVJI2
Preis: 0,00 Euro (für Kindle)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Ein wunderschöner Spätsommertag. Eine bevorstehende Geburtstagsfeier bei guten Freunden.
Doch Anne Steinbach und Paul Wagner begegnen dem Tod. Und keiner weiß, wer mit dem Leben bezahlen wird.

Meinung:

Ich bin ja bekanntermaßen kein Freund von kurzen Geschichten. Ich mag gut durchdachte und klug aufgebaute Krimis / Thriller. Aber einen Steinbach und Wagner auslassen ? No way ! Geht einfach gar nicht. Also hab ich mir die Kurzgeschichte natürlich sofort nach Erscheinen runtergeladen.

Die Geschichte ist spannend, keine Frage, aber es ist schon sehr kurz. Unter 70 Seiten gehen maximal als „Teaser“ durch – für die, die Steinbach und Wagner noch nicht kennen oder für die, die es nicht erwarten können, bis der 7. Band endlich erscheint.

Bei einem „Buch“, das 69 Seiten erfasst, kann man natürlich nicht besonders viel Tiefgang erwarten. Was mich wirklich richtig gestört hat ist, dass außer Anne und Paul keiner der liebgewonnenen Figuren in der Geschichte auftauchen: Lorenzo, Ralf, Satorius – Fehlanzeige. Sehr schade.

Ansonsten bleibt sich Hill treu: spannender Plot, manchmal ein wenig überambitioniert, aber alles in allem gelungen.

Über den Bezug zur Realität kann man, wie immer bei Steinbach und Wagner, streiten oder eben auch nicht.

Fazit:

Spannend von Anfang bis Ende, leider viel zu kurz. Überbrückt die Zeit bis zum nächsten „echten“ Buch. Wer die Reihe noch nicht kennt, kann sich hier einen Vorgeschmack holen. Für Fans der Steinbach und Wagner Reihe ein Muss !

3 von 5 Sternen
(weil es so kurz ist)

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.