Buchvorstellung: Das Flehen der Toten

Das Flehen der Toten
Der vierte Fall für Steinbach und Wagner
von Roxann Hill

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3822 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
ASIN: B00URNZ0FA
Preis: 2,99 Euro (für Kindle), 9,95 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Der vierte Fall mit dem ungleichen Ermittlerduo Anne Steinbach und Paul Wagner, das sich nicht nur durch die Aufklärung von Morden verbunden fühlt.
Eigentlich wollte Ex-Polizistin Anne Steinbach ein paar Urlaubstage in dörflicher Idylle verbringen, doch dann stößt sie auf die Leiche einer grausam gefolterten Frau.
Gemeinsam mit ihrem Partner, dem Priester Paul Wagner, beginnt sie mit den Ermittlungen.
Warum wurden dem Opfer die Hände zusammengebunden, als würde es flehen? Und existiert ein Zusammenhang zu einer dreißig Jahre zurückliegenden Mordserie?
Bevor Anne und Paul Antworten auf diese Fragen finden können, wird eine zweite Frau ermordet aufgefunden. Und der Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Wird es Anne und Paul gelingen, den Serienkiller zu fassen? Und was ist mit ihrer Beziehung zueinander?

Meinung:

Hach. Geil. Einfach nur geil. Ich bin ja inzwischen eingefleischter Fan von Anne und Paul. Monat für Monat fiebere ich meinem kostenlosen Kindle-Leihbuch entgegen, denn ich weiß, dass eine klug durchdachte, gut geschriebene und wirklich spannende Kriminalgeschichte auf mich wartet 🙂 Warum ich sie nicht kaufe, wenn ich sie doch so gerne mag? Das ist einfach: würde ich mir die Bücher kaufen, hätte ich sie vermutlich innerhalb von einer Woche allesamt verschlungen – dann wäre das Warten auf den nächsten Roman ja wieder so elend lang.

Auch der vierte Teil der Steinbach-Wagner-Reihe hat mich vom ersten Kapital an in seinen Bann gezogen. Wie schon in den vorhergehenden Bänden gelingt es Hill, von Anfang an einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen auch kontinuierlich zu halten.

Eigentlich wollte Anne ein bisschen Urlaub machen; Prälat Ott lädt sie in sein Ferienhaus in einer dörflichen Idylle ein und Anne nimmt das Angebot an. Kaum angekommen, stößt sie eines morgens beim Joggen auf die grausam zugerichtete Leiche einer gefolterten Frau.

Die Art und Weise, wie die Frau gefoltert und getötet wurde, lässt vermuten, dass dieses Verbrechen mit einer Mordserie von vor 30 Jahren in Verbindung steht. Doch ehe Anne und Paul sich darüber klar werden können, ob ein Zusammenhang besteht oder nicht, wird die Leiche einer zweiten Frau gefunden und Anne und Paul beginnen erneut einen tödlichen Wettlauf gegen die Zeit.

Hill versteht sich auch dieses Mal wieder ausgezeichnet darauf, falsche Fährten auszulegen; da gibt es natürlich die offensichtlich falschen, denn wie meistens: wenn jemand wirklich böse, hinterhältig und intrigant ist, und der geneigte Leser diesem Charakter einfach alles zutrauen würde, so ist der doch so gut wie nie der Mörder 😉 Das ist natürlich auch hier der Fall. Ich denke das kann man wohl sagen, ohne dass man irgendwem die Überraschung nimmt. Und dann gibt es die weniger offensichtlich falschen, denen man schon einmal auf den Leim gehen kann 😉

Den wahren Täter indes hatte ich überhaupt nicht auf meiner Rechnung – zumindest nicht früher als Anne und Paul 😉 Eine echt gelungene Überraschung. Auch die Hintergründe, warum er getötet hat und wie sich am Ende des Tages dann eben doch wieder ein Puzzlestück zum anderen fügt – großartig. Einfach nur großartig !

Endlich kommt auch mal Schwung in die „Beziehung“ zwischen Anne und Paul – und der letzte Satz im Buch lässt mich sowas von gespannt wie ein Flitzebogen auf Teil 5 warten, dass ich doch überlege, ihn mir nicht zu kaufen, weil ich sooo neugierig bin, wie es denn nun mit den beiden endlich weitergeht.

Ansonsten hat sich meine Meinung zu Hill nicht verändert: ich mag den Stil, sie schreibt leicht und flüssig. Man kann das gut „so weg“ lesen. Die Hauptfiguren werden gut beschrieben und inzwischen lese ich kein Buch mehr, sondern treffe mehr oder weniger „alte Freunde“, wenn der Prof., Lorenzo, Paul, Ralf und Anne sich treffen und gemeinsam über die aktuellsten Entwicklungen diskutieren.

Fazit:

Ich bin nach wie vor im Steinbach und Wagner Fieber 🙂 Ganz ganz sicher werde ich mir nächsten Monat Teil 5 der Reihe ausleihen (oder mir vorher kaufen …) ! Von mir gibt es auch diesmal eine Leseempfehlung und

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.