Buchvorstellung: Night School. Du darfst keinem trauen. (Band 1)

Night School. Du darfst keinem trauen (Band 1)
von C. J. Daugherty

Verlag: Verlag Friedrich Oetinger
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1868 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
ASIN: B008RMDA3C
Preis: 9,99 Euro (für Kindle); 17,95 Euro (Gebunden)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Night School ist eine Jugendbuchreihe der Autorin C. J. Daugherty. Sie besteht aus fünf Bänden, von denen bislang (Juni 2014) vier veröffentlicht sind.

In Band eins „Du darfst keinem trauen“ geht es um die Londoner Problem-Teenagerin Allie. Durch das plötzliche Verschwinden ihres Bruders Christopher wird sie aus der Bahn geworfen und rebelliert gegen alles und jeden. Nachdem sie zum wiederholten Male wegen Graffitisprayen von der Polizei aufgegriffen wurde, wird Allie kurzerhand von ihren Eltern in ein Internat geschickt. Das herrschaftliche Anwesen der „Cimmeria Academy“ liegt weitab von London abgeschieden im Grünen. Jegliche Technik ist aus der Schule verbannt – niemand hat Fernseher, Computer oder Handys. Dafür gibt es jede Menge Gerüchte um eine „Night School“. Alle Schüler auf Cimmeria, außer Allie, scheinen eine Art Familientradition fortzuführen: bereits ihre Eltern und Großeltern wurden hier unterrichtet. Bezeichnend ist auch, dass alle Schüler, mit Ausnahme Allies, aus äußerst einflussreichen und wohlhabenden Familien stammen. Nach einiger Zeit beginnen sich, selbst für Cimmeria-Verhältnisse, eigenartige Vorfälle zu häufen. Schließlich geschieht sogar ein Mord und Allie gerät unter Verdacht. Zusammen mit ihren Freunden begibt sie sich auf die Suche nach dem wahren Schuldigen und findet dabei zufällig eine Verbindung ihrer Mutter zur Schule. Gehört Allie etwa doch zum Schuladel? Allie begreift schnell: auf Cimmeria ist nichts wie es scheint. Und; wenn sogar ihre eigene Mutter ihr etwas verschweigt, wem kann sie dann noch trauen?

Meinung:

Eigentlich handelt es sich bei dem Roman um eine Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem Mystery-Thriller. Die Einführung der einzelnen Charaktere erfolgt nach und nach, wodurch man als Leser gut den Überblick behalten kann. Die Protagonistin ist sympathisch und aufrichtig, die begreift, dass ihr bisheriges Verhalten nicht richtig war und die beginnt, Cimmeria nicht als Strafe, sondern als Chance für sich zu sehen. Durch die kleinen Schrulligkeiten (kein Handy, keine Laptops) und klug gesetzte Hinweise auf die Night School, die für Schüler im ersten Cimmeria-Jahr streng verboten ist, wirft die Autorin viele Fragen auf und erhält sich so das Interesse der Leser. Man will mehr erfahren, über diesen geheimnisvollen Ort, mit den noch geheimnisvolleren Schülern. In der Nacht des Schulballs wird klar, dass Cimmeria in Gefahr ist. Von wem oder was diese ausgeht versucht Allie herauszufinden. Stück für Stück macht sie sich daran die Geheimnisse der Schule zu lüften. Die Schule erinnert ein bisschen an Hogwarts aus Harry Potter; die magischen Elemente freilich fehlen. Generell ist die Autorin nicht unbedingt detailverliebt. Sie hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf, sondern beschränkt sich auf die Erzählung ihrer Handlungsstränge. Gekonnt baut sie einen Spannungsbogen auf und versteht es, ihn bis zum Schluss zu halten. Immer neue Wendungen und die stückchenweise ans Licht kommende Wahrheit haben mich das Buch kaum aus der Hand legen lassen. Das Ende bleibt, wie bei einer mehrteiligen Buchreihe zu erwarten, offen und lässt den Leser gespannt auf die Fortsetzung warten. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Sprache eher einfach. Die Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene.

Fazit:

Ich hatte mir das Buch im Rahmen einer Kindle-Gratis-Aktion runtergeladen und war davon so begeistert, dass ich alle bereits erschienenen Bände sofort gekauft, und die noch ausstehenden vorbestellt habe. Es gibt noch viel zu entdecken, auf Cimmeria. Von mir gibt’s eine klare Kaufempfehlung !

5 von 5 Sternen



 

Ein Gedanke zu „Buchvorstellung: Night School. Du darfst keinem trauen. (Band 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.