Ostern 2015

Hattet Ihr auch schöne Ostern ?

Wir schon ! Mein Papa war endlich mal wieder hier – zum ersten Mal, seit das Munchkin auf der Welt ist ! Natürlich hat er das Munchkin schon gesehen – wir waren schon oben in der Rhön mit dem Zwerg.

War das schön ! Karfreitag sind die beiden also bei uns angekommen – pünktlich wie die Maurer zur vereinbarten Zeit standen sie vor der Tür. 🙂 Meine Schwiegermutter hat für uns gekocht – also haben die zwei nur schnell ihre Sachen ausgepackt und dann sind wir auch schon wieder los – Futter fassen 😀

Weil das Wetter am Freitag echt super war, haben wir uns entschieden, einen Spaziergang im Englischen Garten zu machen. Das war auch gut so, denn Samstag hat’s den ganzen Tag nur geregnet 😛

Nach unserem Spaziergang haben wir daheim noch mit dem Munchkin gespielt, während der Liebste seinen neuen Radlrahmen abgeholt hat … Das Munchkin hat’s dann ziemlich bald dahin gerafft, die Erkältung schlaucht halt doch ordentlich.

Wir Erwachsenen haben uns die Nacht um die Ohren geschlagen und haben erst Darts gespielt und anschließend bis weit nach Mitternacht gewürfelt (Würfel Joker und Kniffel). Lustig war’s 😉

Samstag Morgen waren wir entsprechend unausgeschlafen, aber es half alles nix – um 10 Uhr mussten wir in Bergkirchen im KartPalast sein, um 10:30 Uhr hatten wir ein Rennen gebucht. Im Kartpalast haben wir uns mit Freunden getroffen, die wir für Papa’s Revanche mobilisieren konnten.

KartPalast

von links: Papa, Anja, der Liebste, ich, Tante Andrea mit Munchkin

Mit der Revanche hat es leider nicht so wie geplant geklappt – zumindest nicht für Papa, der unter dem Pseudonym „VMAX“ gestartet ist:

wpid-2015-04-07_16.30.56.jpg

Qualifying

wpid-2015-04-07_16.33.53.jpg

Endstand

Nach dem Kartfahren waren Papa, Anja, der Liebste, Munchkin, der Münchner Opa und ich hungrig – war ja eh schon fast 12 Uhr, also haben wir beschlossen in Geiselbullach ins King’s Garden Restaurant einzufallen. Gesagt getan. Das Buffett war lecker und gerade so ausreichend 😉 Satt und zufrieden haben wir uns gegen 14 Uhr auf den Heimweg nach München gemacht.

Das Munchkin war sowas von im Eimer, dass ein Mittagsschlaf von beinahe 3 Stunden nötig war um das Zwergerl wieder unter die Lebenden zu befördern 😉 Derweil haben wir uns mit Mexican Train die Zeit vertrieben 😀 Ich glaube, Papa und Anja werden nie wieder mit uns Mexican Train spielen … 😛

Später haben wir dann mit dem Munchkin gespielt und den Zwerg wieder richtig ausgepowert, so dass am Abend bald wieder Ruhe eingekehrt ist. 😀 Der Liebste war beim Eislaufen und Papa, Anja und ich haben uns derweil mit Make’n’Break Extreme beschäftigt.

Mein Papa ist ja eigentlich nicht gerade der geduldigste Mensch, den die Welt hervorgebracht hat, dennoch hat er (wenngleich im Schweiße seines Angesichts) kein einziges Spiel verloren. Er ist nie letzter geworden 🙂 Aber geschwitzt hat er ordentlich – da hat auch der Rum nicht helfen können 😆

Nachdem also der Liebste wieder daheim war, haben wir dann Rummy gespielt. Das ist ein Spiel, dass ich persönlich nicht so gerne mag, wegen der Art und Weise, wie es der Liebste spielt. Der sammelt so lang, bis er alles auf einmal runterlegen kann und blockt damit nämlich alle anderen. Aber naja. Wir haben das noch die halbe Nacht gemacht – ich weiß gar nicht genau, aber ich glaube ich bin gegen halt 2 oder so in die Falle gewackelt. Schlags-ko in jedem Fall.

Sonntag nach dem Frühstück sind die beiden leider schon wieder gefahren – die Wochenenden sind leider immer viel zu kurz, vor allem, wenn man sich nur so selten sieht 🙁 Und hoffentlich dauert es diesmal nicht wieder so lange, bis wir uns wieder sehen ! 🙂

Wir haben den Rest des Sonntags vergammelt, will sagen, geschlafen (Munchkin & Papa) und TV geguckt (ich). Nachmittags waren wir kurz mit dem Zwerg draußen, aber es war ja sowas von kalt – das hat ja überhaupt keinen Spaß gemacht ! 🙁

Montag war der Zwerg leider völlig darnieder gelegen, zu dem blöden Husten kam jetzt dann auch noch Fieber dazu. Also waren wir mittags nur schnell bei Schwiegermuttern den Osterhasen verspeisen und dann aber nix wie heim auf die Couch. 🙂

Und so sind die ersten „Fress-Feiertage“ des Jahres auch schon wieder vorbei. Und damit wir die ganzen Schoko-Hasen abtrainieren, werd ich mich jetzt mit dem Munchkin in Richtung Spielplatz auf den Weg machen … Wer weiß schon, wie lange das Wetter Outdoor-Aktivitäten zulässt …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.