Hungerstreik auf dem Münchner Rindermarkt / Hunger Strike in Munich

Na endlich ! In der Nacht hat die Polizei dem Hungerstreik auf dem Münchner Rindermarkt ein Ende gesetzt. Das hätten sie mal gescheiter schon viel früher machen sollen.

Ich bin ganz sicher kein Rassist und der letzte, der Ausländer abschieben will oder sonst was. Aber die gehören samt und sonders des Landes verwiesen. Und zwar sofort. Ohne Umschweife. Wo kommen wir denn da hin ?

Mal ganz im Ernst – was für eine Arroganz legen denn solche Menschen an den Tag, in dem sie angebotene ärztliche Hilfe ablehnen und sich auf den Standpunkt stellen „Wenn es Tote gibt, ist eben die deutsche Politik schuld“ ??? 😈 Raus mit dem Pack ! Das ist eine Unverschämtheit! Wenn hier alles so schlecht ist – dann bitte, packt euer Geraffel zusammen und geht hin wo ihr hergekommen seid. Es zwingt euch doch keiner nach Deutschland zu kommen.

Das hat nichts mit Intoleranz zu tun, wirklich nicht. Aber wenn hier jeder, der Asyl braucht oder will, sich irgendwo anbindet und / oder so lange hungert, bis der Staat sich erweichen lässt ihn aufzunehmen – dann haben wir hier bald ein massives Problem.

Ich finde die Entscheidung von OB Ude richtig und absolut nachvollziehbar. Ich hätte sie noch früher getroffen. Der Staat darf sich nicht erpressen lassen.

Read this post in English!

Finally ! Last night the hunger strike on Munichs „Rindermarkt“ has been ended by the police. In my opinion they should have done this even earlier.

I’m not a racist – but these people have to be expelled from the country. Direct and straightforward.

Honestly, how much arrogance do these people show ? They were offered medical help and refused it, saying „If people will die, then it’s German politics that is to blame“ 😈 GET OUT ! That’s an outrage ! If anything is anyway that bad here – get your stuff together and leave to where you came from. Nobody forces you to come to Germany.

That has nothing to do with intolerance. But if everybody who is in need of or simply wants asylum is gonna bind hisself up somewhere or hungers hisself to the edge of death to soften the government to accomodate them – we soon will have a huge problem over here.

I think our mayor Ude made the right decision. I would have decided that way even earlier. The government should always refuse to be blackmailed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.