Buchvorstellung: Ein Schritt zum Himmel

Ein Schritt zum Himmel
Paul 2
von Alexandra Schumann

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 678 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 182 Seiten
ASIN: B01BDUWI78
Preis: 2,99 Euro (für Kindle), 9,90 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Ein Mensch stirbt und zurück bleiben Menschen, die ihn lieben. Allein und trostlos muss jeder für sich alleine kämpfen.
Pauls Vater hat sich völlig in sich zurückgezogen, in seine eigene Welt, während Pauls Mutter bemüht ist, weiterhin der Fels in der Brandung zu sein. Doch wie stark ist sie wirklich? Und seine Frau Linda sollte auch nicht ewig alleine bleiben, zudem der kleine Sohn einen Vater braucht…
Wie weit muss das Drama sich zuspitzen, bis sich jeder wieder öffnet für ein neues Glück?!

Meinung:

Nachdem ich ja von Der Augenblick mit dir so begeistert war, habe ich mir natürlich auch die Fortsetzung gekauft. Ich fand es so unfair, dass die Geschichte vorbei war, dass ich mich sofort in Teil 2 gestürzt habe.

Dass das ein Buch wird, das stark auf die Tränendrüse drückt, war mir von Anfang an klar, aber mir persönlich war es an manch einer Stelle schon wirklich too much. Auch mit dem Drama ist es hin und wieder ein bisschen übertrieben, wie ich finde. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Die Geschichte an sich ist gut geschrieben, da gibt es nichts. Schumann bewahrt sich ihren lockeren und flüssigen Stil, die Sprache ist klar und einfach. Die Charaktere sind liebenswert, isnbesondere die, die man in Teil 1 noch nicht so gut kennen gelernt hat, werden hervorragend herausgearbeitet und näher beleuchtet.

Was der Autorin in meinen Augen besonders gut gelingt ist, aufzuzeigen, dass Trauer etwas Individuelles ist. Jeder Protagonist geht auf seine ureigenste Art und Weise mit dem großen Verlust um. Der eine ist stumm wie ein Fisch und vegetiert vor sich hin, andere stürzen sich in blinden Aktionismus und wieder andere verdrängen. Und nur wenn jeder Verständnis für seine Mitmenschen aufbringt, für die Art und Weise wie jeder einzelne trauert, kann man als Einheit, als Familie und Freunde, einen solchen Verlust gemeinsam verarbeiten.

Wie schon im ersten Teil gilt auch hier: nie ohne Taschentücher anfangen zu lesen – es ist wirklich anrührend und herzerwärmend, auch wenn es mir, wie gesagt, an mancher stelle ein bisschen zu viel des Guten war.

Fazit:

Wer „Der Augenblick mit dir“ gelesen hat, für den ist dieses Buch Pflichtlektüre. Wie oft bei Fortsetzungen ist er nicht mehr ganz so gut wie Teil 1. Nichtsdestotrotz gibt es von mir eine Leseempfehlung und

4 von 5 Sternen

 

2 Gedanken zu „Buchvorstellung: Ein Schritt zum Himmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.