Frühling ….

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte.
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.

Veilchen locken schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton !

Frühling, ja du bist’s !
Dich hab ich vernommen !

Eduard Mörike (1804 – 1875)

 
Was für ein Wetterchen ! Blauer Himmel und Sonne satt ! Das hab ich am Samstag gleich ausgenutzt und hab die Fenster geputzt und die Osterdeko angebracht. Wollt ihr mal sehen ?

 
wpid-2015-03-10_13.30.13.jpg

wpid-2015-03-10_13.31.31.jpg

wpid-2015-03-10_13.33.00.jpg

wpid-2015-03-10_13.35.00.jpg

 

Die obligatorische Häschenschule darf natürlich nicht fehlen:

 
wpid-2015-03-10_13.34.06.jpg

 

„Kinder“, spricht die Mutter Hase,
„putzt euch noch einmal die Nase
mit dem Kohlblatt-Taschentuch!
Nehmt nun Tafel, Stift und Buch!
Tunkt auch eure Schwämmchen ein!
Sind denn eure Pfötchen rein?“
„Ja!“ „Nun marsch, zur Schule gehn.“
„Mütterchen, auf Wiedersehen.“
Die Häschenschule, Text von Albert Sixtus

 
Mehr wird’s nicht geben, das Munchkin hat einen Hang zum Zerstören und eins meiner geliebten Kitsch-Hochglanz-Metallic-Keramikeier musste eh schon dran glauben. Naja. Kann man nix machen.

Ein beeindruckendes Abendrot ist mir am Sonntag vor die Linse gekommen:

 
wpid-2015-03-10_13.36.47.jpg

 

Ansonsten kann ich leider das Wetter gar nicht so richtig nutzen – das Munchkin hat’s volle Kanne zerlegt und ich hab mich jetzt inzwischen erfolgreich angesteckt. Aber was soll’s – sitzen wir eben bei gefühlten 30°C auf dem Balkon in der Sonne und schlürfen einen Cappuccino oder halten Siesta.

Das Leben ist, was man draus macht … Und wir versuchen wie immer das Beste draus zu machen !

In diesem Sinne: ab in die Sonne …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.