Buchvorstellung: Einzig für Dich


Einzig für Dich


Für immer und ewig 1


von E. L. Todd

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2793 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 277 Seiten
ASIN: B07DRFBYS4
Preis: 9,99 Euro (für Kindle), 17,11 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Scarlet ist seit zehn Jahren meine beste Freundin.
Ja, ich fühle ich mich zu ihr hingezogen.
Ja, sie ist mir wirklich wichtig.
Aber zwischen uns war nie mehr.
An einem dummen Abend trinken wir zu viel. Shots werden heruntergekippt und es gibt Alkohol im Überfluss. Und bevor ich weiß was passiert, tue ich es. In diesem Moment scheint es eine gute Idee zu sein.
Aber was wird passieren, wenn wir morgen aufwachen?

Meinung:

Eine neue Reihe von Todd. Und langsam beschleicht mich das Gefühl, dass alle Reihen irgendwie gleich sind. Das kennt man alles schon. Mann nehme 2 Freunde, lässt einen eine dramatische Trennung durchmachen, füge eine heiße Nacht und verborgene Gefühle hinzu – tada. Fertig.

Sean und Scarlet sind seit Jahren die besten Freunde. Sean trennt sich von seiner langjährigen Lebensgefährtin, bzw. sie sich von ihm. Er ist am Boden zerstört, Scarlet tröstet ihn. Es kommt wie es kommen muss: die beiden landen im Bett. Scarlet entdeckt, dass sie doch Gefühle für Sean hat, für Sean war es nur ein One Night Stand – denkt er. Als Scarlet Sean dann mit ihrer besten Freundin erwischt, dreht sie durch und flüchtet zu ihrem Bruder nach Seattle. Während sie dort versucht Fuß zu fassen und Sean zu vergessen, merkt dieser im fernen New York, dass er doch mehr für Scarlet empfindet.

Großes Herzkino. Grundsätzlich gut zu lesen und eine gute Geschichte (wenn ich nicht in den letzten Wochen schon einige Geschichten nach dem Schema von Todd gelesen hätte). Die Übersetzung ist mal wieder … naja. Es könnte besser sein. Aber es war auch nicht so schlimm, dass man es nicht hätte lesen können. Was ich dieses Mal nicht so gut fand war, dass ja eigentlich die Geschichte von Sean und Scarlet erzählt wird, der (gefühlt) größte Teil der Geschichte aber in Seattle spielt und die dortigen Hauptfiguren heißen Scarlet, Ryan (ihr Bruder) und Cortland (ein Freund). Das fand ich nicht so gelungen. Ansonsten plätschert die Geschichte seicht dahin, die Figuren sind liebevoll gezeichnet und berühren mich. Ich kann mich gut einfühlen.

Fazit:

Gute Unterhaltung. Leider „Schema F“. Ich hoffe auf Band 2.

3 von 5 Sternen

Vielen Dank an Hartwick Publishing für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.