Buchvorstellung: Tourguide(in) gesucht


Tourguide(in) gesucht


von Mimi J. Poppersen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2713 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 287 Seiten
ASIN: B06ZY19FTQ
Preis: 2,99 Euro (für Kindle), 8,99 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Anna-Maria Stark, genannt Sam, durchlebt eine ziemliche Durststrecke in ihrem Leben: anstrengender Scheidungskrieg, Flaute im Job und zwei pubertierende Töchter. Diese hat ihr Noch-Ehemann in den Ferien mit nach Italien genommen. Sam ist zum ersten Mal seit langer Zeit allein. Gerade als sie die Einsamkeit überkommt, erscheint eine E-Mail in ihrem Postfach: „Tourguide gesucht!“ Ihre Neugierde ist geweckt: Es wird kurzfristig ein Reiseleiter für eine zweiwöchige Tour durch Kalifornien gesucht. Abreise: so schnell wie möglich. Bezahlung: großartig. Da Sam die Erholung und vor allem das Geld dringend gebrauchen kann, bewirbt sie sich. Nur Minuten später kommt eine Zusage. Dass einige Kriterien der Jobbeschreibung nicht ganz auf sie zutreffen, verdrängt Sam vorerst. Dies stellt sich bei ihrer Ankunft in San Francisco als fataler Fehler heraus. Sam ist völlig ungeeignet für den Job, unter anderem weil der Reiseveranstalter davon ausging, dass Sam ein Mann ist. Nun muss Sam die Motorradtour einer Horde Männer leiten. So verwandelt sich die zweiwöchige Tour durch Kalifornien in das reinste Chaos und stellt das Leben von Sam und einigen Teilnehmern gehörig auf den Kopf. Es wird eine unvergessliche Reise für alle, in jeder Hinsicht…

Meinung:

Was für eine herrliche Geschichte ! Sam, mitten im Scheidungskrieg mit ihrem (Noch-)Mann findet eine e-Mail in ihrem Postfach, in der nach einem Tourguide für eine zweiwöchige Tour durch Kalifornien gesucht wird. Kurzerhand antwortet sie und wird genommen. keine 24 Stunden später sitzt sie im Flieger 🙂 Dass es sich um eine Motorradtour handelt, wird ihr erst bei ihrer Ankunft bewusst. Aber tapfer stellt sie sich den Herausforderungen 6 männliche „Aussteiger“ auf Harleys durch Kalifornien zu führen. Und entgegen ihrer Vermutung macht es ihr von Tag zu Tag mehr Spaß.

Ich mag die Bücher von Poppersen ja generell sehr gerne – es plätschert seich dahin, man muss sich nicht großartig konzentrieren um die Geschichte mitzubekommen. Kann man einfach mal nebenher so weglesen. Wirklich gut. Da ist es auch nicht so schlimm, dass mal ein paar Ungereimtheiten dazwischen sind, und Tipp-, Grammatik- und Interpunktionsfehler fallen nicht so schwer ins Gewicht.

In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass ein Kritikpunkt war, dass man keine guten Reisetipps für Kalifornien bekommt. 🙄 Leute ? Im Ernst ? Das ist ein UNTERHALTUNGSROMAN – kein Reiseführer. Wenn jemand Tipps für eine Kalifornienreise sucht, sollte er sich einen Reiseführer zulegen, keine fiktive Geschichte. Dafür also Punkte abzuziehen finde ich total daneben ! Poppersen hat nicht den Anspruch, Tipps zu geben, sondern einen Roman zu verfassen. Und genau das hat sie getan. Ich war von Anfang bis Ende gut unterhalten.

Fazit:

Leichte Urlaubslektüre ! Leseempfehlung !

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.