Buchvorstellung: Pollys Welt steht Kopf

Pollys Welt steht Kopf
von Mimi J Poppersen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 965 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259 Seiten
ASIN: B00Z565UOU
Preis: 1,49 Euro (für Kindle), 8,99 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Pollys Welt sollte eigentlich von diesem Tag an ein Traum sein: Sie zieht mit ihrem Freund in eine wunderschöne viktorianische Villa mit Blick auf San Francisco und fängt dort ihre Karriere bei einer Bank an.
Pollys Welt könnte perfekt sein, wenn sich nicht all ihre Träume innerhalb kürzester Zeit in Albträume verwandeln würden.
Ihre Misere beginnt damit, dass sie „Simon the Great“, den dicken Perserkater ihres Vermieters hüten soll, obwohl sie unter einer starken Katzenallergie leidet. Kurz darauf steht ihr lang verschollener Bruder vor der Tür, der mit seinem Didgeridoo und Nacktyoga die Welt verbessern möchte. Ihm folgen in den nächsten Tagen noch einige Überraschungsgäste, mit denen sie niemals gerechnet hätte.
Auch ihr neuer Job bei der Bank ist alles andere, als das, was sie sich vorgestellt hat. Hier gibt sie sich mit schmierigen Chefs, strengen Gouvernanten und Märchenerzählern ab. Polly muss sich einiges gefallen lassen, bis sie eines Tages ordentlich auf den Tisch haut und das Ruder herumreißt.
Die größte Überraschung erwartet sie allerdings in nächster Nähe, in der Wohnung direkt unter ihr. Damit hätte sie in ihren wildesten Träumen nicht gerechnet!
Nach all diesen Irrungen und Verwirrungen erkennt Polly, dass ihr wirklicher Traum ein ganz anderer ist!

Meinung:

Wie auch schon bei „Mama macht mal blau“ hat Poppersen hier eine turbulente und witzige Geschichte fernab jeglicher Realität geschaffen – und gerade das macht sie so lesenswert !

Man begleitet Polly auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben – von der Universität weg hat sie einen guten Job bei einer Bank in San Francisco gefunden; und nicht nur das: auch eine Traumwohnung mit Blick auf die Golden Gate Bridge konnte sie zusammen mit ihrem Freund ergattern. Eigentlich sollte alles perfekt sein. Aber dann kommt, wie immer bei Poppersen, alles ganz anders als erwartet. Ein Zufall ergibt den nächsten, so dass Polly von einer (vermeintlichen) Katastrophe in die nächste stolpert.

Die Sprache ist leicht und flüssig, die Geschichte plätschert locker vor sich hin. Sicher erwartet man sich von so einem Roman keine anspruchsvolle Literatur, die man auf der Spiegel-Bestseller-Liste wiederfindet.

Das Buch ist genau richtig für Zwischendurch um einfach einmal abzuschalten und eine humorvolle Geschichte ohne großartigen Anspruch zu lesen. Ein perfekter „Lückenfüller“ !

Fazit:

Leseempfehlung !

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.