Buchvorstellung: Wen der Tod findet 

Wen der Tod findet
Der achte Fall für Steinbach und Wagner
von Roxann Hill
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3868 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
ASIN: B0764MLM8H
Preis: 2,99 Euro (für Kindle), 9,95 Euro (Taschenbuch)
zum Bestellen auf das Bild klicken!

Beschreibung:

Ein verregneter Novembermorgen, trüb und kalt. In einer alten Kirche wird die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche eines erfolgreichen Anwaltes gefunden. Er wurde bestialisch gefoltert und vor dem Altar erhängt. Fiel der Tote einem Psychopathen zum Opfer? Oder verbarg der angesehene Anwalt ein dunkles Geheimnis?
Fieberhaft suchen Ex-Polizistin Anne Steinbach und Kirchenermittler Paul Wagner nach Hinweisen. Dann geschehen weitere Morde, die die gleiche Handschrift tragen. Und die Situation eskaliert…

Der achte Fall mit dem ungleichen Ermittlerduo Anne Steinbach und Paul Wagner, das sich nicht nur durch die Aufklärung von Morden verbunden fühlt.

Meinung:

Ich liebe Anne und Paul 😍 der 8. Teil kann ebenso wie die Vorgänger durch Spannung von der erstens eitel an überzeugen. Bei den letzten Teilen war ich zumeist einen tick schneller als Anne und Paul was die Lösung anbelangt. Aber dieses Mal bin ich bis zum Schluß Dunkeln getappt. 

Was mir nicht so gut gefallen hat war, dass es diesmal einige Rechtschreibfehler gegeben hat, das kannte ich so aus den Vorgängern noch nicht. Aber okay. Es war nicht so schlimm dass es dem Lesevergnügen einen Abbruch getan hatte von daher will ich Mal darüber hinwegsehen 😉

Ansonsten beginnt die Geschichte tatsächlich auf Seite 1 und hält die Spannung bis zum Ende. An keiner Stelle habe ich mich gelangweilt.

Neben der Aufklärung des Falles kommt in diesem Teil auch die Geschichte um Anne und Paul als Paar nicht zu kurz. Es geht mit Pauls Austritt aus dem Priesteramt voran und auch die Beziehung zu Annes Exmann sowie dessen neuer Frau bessert sich ein kleines bisschen sodass Anne ihre Tochter öfter zu sehen bekommt. 

Ansonsten hat sich meine Meinung zu Hill nicht verändert: ich mag den Stil, sie schreibt leicht und flüssig. Man kann das gut „so weg“ lesen. Die Hauptfiguren werden gut beschrieben und inzwischen lese ich kein Buch mehr, sondern treffe mehr oder weniger „alte Freunde“, wenn der Prof., Lorenzo, Paul, Ralf und Anne sich treffen und gemeinsam über die aktuellsten Entwicklungen diskutieren.

Der Schluss war naja… Ein echter Cliffhanger. Ich hoffe es dauert nicht zu lange bis der 9. Teil endlich erscheint.

Fazit:

Wer Anne und Paul noch nicht kennt: Unbedingt lesen. Alle Bände. Auch für dieses gibt’s eine: Leseempfehlung !

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.